Der Luftsportverein Lüneburg bietet die Ausbildung zum UL-Piloten an. Unsere ehrenamtlich arbeitenden Fluglehrer vermitteln das nötige Wissen und Können, um die Sportpilotenlizenz zu erwerben. 

Hier ein paar Hinweise für Interessierte:

Welche Voraussetzungen gibt es?

  • Mindestalter: 17 Jahre (min. 16 Jahre zu Beginn der Ausbildung)
  • Fliegerärztliches Tauglichkeitszeugnis Klasse II
  • Polizeiliches Führungszeugnis (Belegart N)
  • Erklärung über schwebende Strafverfahren
  • Nachweis über Kursteilnahme für Lebensrettende Sofortmaßnahmen oder Führerscheinkopie bei Ausstellung nach 1969
  • Kopie des Personalausweises
  • 2 Passfotos

Was darf ich alles Fliegen?

Ikarus C42

Die Sportpilotenlizenz berechtigt zum Führen von Luftsportgeräten, die ein maximales Abfluggewicht von 472,5kg nicht überschreiten dürfen.

Unterschieden wird zwischen:

  • Motorschirmen
  • Tragschraubern (Gyrocopter)
  • gewichtskraftgesteuerten UL (Drachen, Trikes) 
  • aerodynamisch gesteurten UL

Aufgrund des maximalen Startgewicht von 472,5kg  sind die Ultraleichtflugzeuge für maximal 2 Personen zugelassen. Um aber nach der bestandenen Prüfung einen Passagier mitnehmen zu dürfen, wird zusätzlich eine Passagierflugberechtigung verlangt.

Hierfür müssen insgesamt 5 Überlandflüge ( 3 x 50 km, 2 x 200 km mit Fluglehrer) absolviert werden. Der letzte 200 km Überlandflug kann der Überprüfungsflug mit einem Fluglehrer sein.

Kontakt

Informieren Sie sich noch heute über eine Ultraleichtflugausbildung! Gerne beraten wir Sie persönlich.

Ansprechpartner: Tim Belgardt     Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Teilen:

Mitgliederlogin