Vom 01.06 bis zum 08.06 fanden die deutschen Qualifikationsmeisterschaften der Junioren 2019 im Streckenflug in Oerlinghausen statt. Der wohlbekannte Flugplatz liegt direkt am Teutoburgerwald, die Umgebung wurde in vorherigen Mails als „Thermikparadies Senne-Ostwestfalen“ beschrieben, so eingestimmt freuten wir uns auf einige schöne Flugtage bei Hammerwetter.

oerli3

 

In der ersten Mai Woche fand das jährliche D-Kader Trainingslager in Stüde am Bernsteinsee statt, drei Lüneburger Segelflieger haben daran Teilgenommen. Eine Woche nach dem Trainingslager stehen Lüneburger Piloten wieder weit vorne in der Deutschen Meisterschaft im Streckensegelflug.

 Sicht auf das Cockpit vom Förderflugzeug LVN

Einmal 800, zwei mal 700 und drei mal 600 Streckenkilometer erflogen sich Lüneburger Segelflugpiloten am vergangenen Wochenende. Damit stehen einige Lüneburger an der Spitze der deutschen Meisterschaft im Streckensegelflug. 

hammertag2018

lvl olc 2017

Am 25.09.2017 endete die offizielle Streckenflug-Saison 2017. Lüneburger Segelflugpiloten waren dieses Jahr über 500 Stunden in der Luft, starteten an verschiedenen Flugplätzen und auch wenn sie es nicht immer wieder zurück auf einen Flugplatz schafften, können wir sehr zufrieden sein.

Stephan in seiner ASW24 fotografiert von Philip in der DG300

Insgesamt 3600 km in 8 Flügen und mit 800 km die größte je aus Lüneburg geflogene Strecke. Der 21.05.2017 lies Segelfliegerherzen höher schlagen und bescherte den Lüneburger Fliegern einen Tag wie man ihn nur selten erlebt.

Der 30.04 bescherte den Lüneburger Segelfliegern interessantes Wetter und große Strecken. So standen am Abend insgesamt 2400km bei 7 Streckenflügen zu Buche.

753,2 km mit einer ASW 24 - und das Ende August! Mit einem Rekordflug beendet Stephan Kirchner die Streckenflugsaison 2016.

Die gute Thermik der letzten Woche ermöglichte Lüneburger Segelflugpiloten beeindruckende Streckenflüge. Von der Ostsee bis zum Harz eroberten die Piloten den Himmel über ganz Norddeutschland.

Zweimal 500 km, einmal 400 km und eine Überlandeinweisung über 167 km - der 2. Mai 2015 brachte tolle Thermik und ermöglichte den Lüneburger Piloten große Strecken. Stephan Kirchner und Philip Frantzheld fliegen sich an die Spitze der DMSt.

Lüneburger Junioren bringen erneut Spitzenleistungen und brechen damit nicht nur persönliche, sondern auch Vereinsrekorde!