Am erste Maiwochenende knackt die Jugendgruppe des Luftsportverein Lüneburg bereits Bestmarken.

Der Wetterbericht für Mecklenburg-Vorpommern spricht von "Sehr guter Blauthermik", Topmeteo verspricht sogar Cumulus-Bewölkung im Norden. Also entscheiden sich Stephan und Philip, ein 417km-FAI-Dreieck in Richtung Osten anzumelden. Unerwartet gute Steigwerte von bis zu 7 m/s, Sichtweiten von über 50 km und eine tolle Wolkenoptik ermöglichen sogar eine Vergrößerung der geplanten Aufgabe. Erschöpft und durchgefroren, aber überglücklich konnten wir Abends feststellen, einige persönliche Rekorde gebrochen zu haben. Insgesamt waren 5 Piloten unterwegs:

Gute Platzierung in der U25-Liga

Auch in der neuen U25-Liga konnte der Luftsportverein punkten. Dort müssen die Piloten in einem Zeitfenster von 2,5 Stunden eine möglichst hohe Durchschnittsgeschwindigkeit fliegen. Die schnellsten 3 Einsitzerflüge der Junioren kommen in die Wertung. Ganz besonders spannend wird die Ligawertung dadurch, dass jedes Wochenende in die Wertung eingeht und sich die Piloten so auch bei schwierigen Wetterbedingungen messen müssen.

Durch die hohe Aktivität unserer Jugendgruppe sind wir dieser Runde die 3. beste Mannschaft Niedersachsens und konnten 21 Punkte sammeln. Zur Wertung beigetragen haben:

  1. Philip Frantzheld: 85.84 Punkte (88.4 km/h)
  2. Marcel Chudoba: 67.98 Punkte (58.8 km/h)
  3. Vanessa Paschka: 66.08 Punkte (64.1 km/h)

(Ergebnisse in Runde 3: http://www.onlinecontest.org/....)

In der Gesamtwertung nach Runde 3 stehen wir nun auf dem 6. Tabellenplatz der U25-Landesliga. Selbst auf Bundesebene müssen wir uns mit einem 18. Platz in der Gesamtwertung nicht verstecken! Immerhin nehmen insgesamt 211 Mannschaften teil.

Teilen: