Am ersten Septemberwochenende diesen Jahres fand das Landesjugendvergleichsfliegen in Nordhorn-Lingen, an der holländischen Grenze statt. Zwei unser Nachwuchspiloten nahmen daran Teil, dabei belegte Janik Harms den 22. Platz und Rasti Konkol erflog einen Sieg für den LV Lüneburg und qualifizierte sich für das Bundesjugendvergleichsfliegen in Oppenheim bei Frankfurt. Vergangenen Donnerstag ging es dann mit unserem Astir CS im Anhänger Richtung Süden.

Nachdem Rasti seinen Einweisungsstart durchgeführt hatte bauten wir unsere Zelte auf und besuchten das Eröffnungsbriefing, bei dem die ingesamt 44 Teilnehmer über den Ablauf des Vergleichsfliegens informiert wurden. Am Freitag folgten dann, bei wunderbarem Wetter, Trainingsflüge für alle Teilnehmer. Am Samstag begann der Tag sehr früh, nachdem der Start aufgebaut war und der Nebel sich verzog begann der Wertungstag. 

Es gibt drei durchläufe bei denen die Teilnehmer nach dem Start verschiedene Übungen absolvieren und anschließend in einem abgesteckten Feld landen müssen. Bewertet wird das ganze mithilfe von Fehlerpunkten durch eine Jury, diese besteht aus mehreren Fluglehrern der verschiedenen Bundesländer, das Land Niedersachsen stellte dabei unseren Ausbildungsleiter Philip Frantzheld zur Verfügung.
Rasti belegte schlussendlich den 13. Platz und konnte sich über eine neue Armbanduhr und eine kleines Flugzeugmodell freuen. In der Landeswertung landete Niedersachsen auf dem sechsten Platz. Glückwunsch Rasti!

Teilen: