Der erste Alleinflug ist der wichtigste und zugleich der wohl aufregendste Moment in der Flugausbildung. In dieser Saison haben bereits 5 Piloten unter Beweis gestellt, dass sie ein Segelflugzeug auch ohne Fluglehrer sicher beherrschen.

Die Verlegung von PERFO-Kunststoffplatten zur Befestigung der Landebahn neigt sich dem Ende. Neben der Beseitigung von Schlaglöchern ermöglicht die neue Bahn Flugbetrieb im Winterhalbjahr.

Auch im Winter sind die Mitglieder des Luftsportvereins nicht untätig. Während in der Werkstatt die Flugzeuge repariert und gewartet werden, nehmen die Schüler am Theorieunterricht in den Fächern Technik, Luftrecht, Navigation, Meteorologie, Sprechfunk, Betriebliche Verfahren und Menschliches Leistungsvermögen teil. Heute werden Navigationsaufgaben gelöst. Fleißig werden Kurse abgelesen und Winddreiecke gezeichnet.

Lüneburg hat zwei neue Segelflugpiloten. Nachdem Leander Paschen bereits vor zwei Wochen vorgelegt hat, hat am Sonntag Jan Ole Gödeke seine praktische Prüfung bestanden. Wir gratulieren den beiden und wünschen "Many happy landings".

Erfolgreich haben Lüneburger Flugschüler beim Landes­jugend­vergleichs­fliegen auf dem Segelfluggelände Berliner Heide teilgenommen. Mit einem 5. Platz fliegt sich Jan Ole Gödeke nur knapp an einer Qualifikation zum Bundes­jugend­vergleichs­fliegen vorbei. Leander Paschen schafft es auf einen 15. Platz und Alexander Stöhr landet auf dem 24. Platz.