Der Luftsportverein Lüneburg verfügt über eine Reihe von Flugzeugen, die jeder Pilot entsprechend seines Erfahrungsstands nutzen kann. Um mit der Flugausbildung beginnen zu können, muss man sich also kein eigenes Flugzeug kaufen. Die Besonderheiten der einzelnen Flugzeuge werden im Folgenden kurz vorgestellt.

Die Ultraleichtgruppe fliegt mit einer Ikarus C42 B

IKARUS C42 B

Eine Cessna 206 mit dem Kennzeichen D-ENDS startet von Lüneburg aus im Sommer zur Luftbeobachtung über gefährdete Waldgebiete.

Feuerwehrflugdienst

Die Scheibe SF 25 C Falke ist ein zweisitziger Motorsegler, der ab 1963 von der Scheibe-Flugzeugbau GmbH entwickelt und gefertigt wurde...

SCHEIBE SF25 C

Die Motorfluggruppe des Luftsportverein Lüneburg fliegt mit einer Piper PA28-140.

Piper PA28-140

Die ASK13 ist ein Schulungsdoppelsitzer für die Anfängerschulung im Luftsportverein Lüneburg.

ASK 13

Unsere Ka-6 CR wird in der Ausbildung genutzt. Nachdem die A- und B- Schüler ausreichend Alleinstarts auf der ASK-13 absolviert haben, können sie auf dieses Muster umsteigen.

Ka 6 CR

Die ASW 19 verfügt über ausgezeichnete Flugeigenschaften und ist eines der besten Flugzeuge der Clubklasse.

ASW 19 B

Wir setzen den Twin u.a. für Gastflüge ein, außerdem dient er als Trainer zwecks Überlandeinweisungen.

Twin Astir

Die D-7498 ist das Muster mit dem die Schüler unseres Vereins auf GFK-Flugzeuge umgeschult werden. Sie dient als Übungs- und Leistungsflugzeug.

Astir CS 77

Die DG-300 ELAN wird als Leistungsflugzeug für Streckenflüge verwendet. Seit Anfang 2006 verfügt sie über abnehmbare Winglets.

DG 300 WL

Teilen:

Mitgliederlogin